Taupunkt – Tabelle

Entnommen aus bauphysikalischen Messungen.

Die Taupunkt-Temperatur stellt den Wert dar, bei dem die Luft mit Wasserdampf gesättigt ist. In der Spalte Lufttemperatur / rel.Luftfeuchte) die aktuellen Werte auswählen und feststellen, bei welcher Untergrund-Temperatur das Tauwasser an der Oberfläche entsteht. Als Empfehlung sollte die Untergrund-Temperatur immer + 3° C mehr betragen, als der Taupunktwert aus der Tabelle.

Beispiele:

Lufttemperatur +20° C und rel. Luftfeuchte 70% = Taupunkt +14,4° C + 3° C Sicherheits-reserve = Mindest-Untergrundtemperatur + 17,4° C.

Lufttemperatur +10° C und rel. Luftfeuchte 90% = Taupunkt + 8,4° C + 3° C Sicherheitsreserve = Mindest-Untergrundtemperatur + 11,4° C. (beides gelb markiert).

Das letzte Beispiel ist ein normaler Spät-Herbsttag und zeigt wie kritisch Temperaturen von 10° C und niedriger sein können. Farben und besonders Putze können nicht mehr trocknen bei Luft-feuchten von über 80% oder mehr.